Die Klinkerfassade ist grundsätzlich eine langlebige und pflegeleichte Fassade. 

Bei normalen Verschmutzungen können die Klinker einfach mit klarem Wasser abgespült werden oder auch ein Dampfstrahl- oder Hochdruckreiniger verwendet werden. Allerdings muss hier mit wenig Druck gereinigt werden um die Fugen zu schützen. Bei starken Verschmutzungen finden Sie chemische Reinigungsmittel im Baumarkt. Weiter finden Sie im Baumarkt verschiedene Hilfsmittel wie Riemchen (Steinscherbe) oder einen Reinigungsstein, den man bei Klinkern mit glatter Oberfläche verwendet.

Weiter ist es empfehlenswert die Klinker nach ca. 10 Jahren nach dem Aufbringen noch einmal zu imprägnieren. Die Imprägnierunng bietet der Hausfassade einen Schutz vor Witterungseinflüssen. Das Wasser perlt ab und kann so nicht ins Mauerwerk eindringen, was dort Schäden verursachen würde. Weiter bietet eine Imprägnierung zusätzlichen Schutz vor Moos oder Frostschäden. Vor der Imprägnierung wird die Hausfassade erst einmal gereinigt. Imprägnierungsmittel finden Sie in jedem Baumarkt. Vor dem Auftragen der Imprägnierung auf der Fassade sollten Sie unbedingt alle Türen, Fenster, Lampen, Geländer, Pflanzen etc. abdecken. Zum Auftragen verwenden Sie am Besten eine Gartenspritze (vorher die Düse abnehmen). Auf eine gleichmässige Auftragung achten.

Bei einer regelmäßigen Pflege und Reinigung der Klinkerfassade werden Sie lange Freude an ihr haben, meistens entstehen erst nach vielen Jahrzehnten die ersten Schäden. Wie Sie dann dabei am besten vorgehen, erfahren Sie auch auf unserer Seite